3 Kickstart Übungen für Power Schwung und Klarheit

Montag morgen, es ist 6:33 Uhr. Eine neue Woche beginnt. Wieder stehen fünf harte Tage in deinem 0 8 15 Job bevor. Du quälst dich aus dem Bett.
Recken und strecken, damit du in Schwung kommst und energiegeladen den Tag beginnen kannst? Um Gottes Willen, du könntest ja richtig wach werden, und dir würde nur noch mehr bewusst werden, wie unglücklich du mit deiner jetzigen Situation bist!!!

Du zwingst dich ins Bad, und in der Küche machst du dir dein 0 8 15 Nutellabrot zum Frühstück. Einen schicken Obstsalat mit leckeren Körnern und Samen zum Frühstück? Nein – mit so etwas Gutem willst du anfangen, wenn du endlich glücklich und zufrieden bist.

Kommt dir das bekannt vor? Erkennst du dich wieder?

Herrje… ist es DAS, was du deinen Enkeln gerne erzählen willst? Ist es das, worauf du stolz sein willst, wenn du am Ende deines Lebens auf selbiges zurück blickst? Soll deine Grabrede lauten: „Sie arbeitete in einem 0 8 15 Job und lebte ein 0 8 15 Leben!“?

Wenn du zur Gruppe der „das gehört sich doch so“ und der „das macht man so nicht“ Menschen gehörst, dann höre direkt auf zu lesen, hör auf zu jammern und sei glücklich in deinem 0 8 15 Leben! Das ist ok!

Aber wenn du noch Träume und Wünsche hast, die dir am Herzen liegen, wenn du mehr sein willst als nur „normal“, dann frage dich:

Wo sind all deine Träume hin?
Erinnerst du dich noch an sie?

Kannst du sie spüren, schmecken, riechen und fühlen? Willst du sie wirklich umsetzen?

Wollen reicht nicht. Machen muss her. Du musst in den Machen-Mode kommen! Klick um zu Tweeten

sign direction DREAM - VISION made in 3d software

Du fragst, wie das geht? Indem du dich bewegst! Indem du anders bist als all die anderen, denen es reicht „normal“ zu sein! Wenn du aus diesem Hamsterrad der 0 8 15 Queen heraus kommen willst, dann musst du deinen süßen Hintern hoch schwingen, ihn bewegen, dich und deinen Körper hegen und pflegen, dich lieben und akzeptieren und LOSLEGEN! Packen wir es an?

Ich möchte dir nun meine 3 Kickstart Übungen vorstellen, mit denen du endlich in Schwung kommst. Übungen, die dir Energie zurück geben und dich endlich ins Schaffen bringen!

Steh auf, stell dich hin und auf geht’s!!

Die ultimative Schüttel-es-raus-und-starte-durch Übung

Du brauchst den richtigen Schwung? Du fühlst dich schlapp und sehnst dich nach mehr Energiefluß? Dann ist die folgende Übung exakt richtig für dich!
Du kannst sie jederzeit und an jedem Ort machen, was sie so ungemein praktisch macht. Starte direkt deinen Tag mit dieser Übung und du bist frisch und voller Energie, die fliesst.

Stelle dich aufrecht hin, die Füße sind in etwa hüftbreit aufgestellt, die äußeren Fußkanten stehen parallel zueinander. Dann beginnst du langsam, in den Knien zu federn. Auf und ab. Immer wieder, immer dynamischer, bis sich diese Bewegung in den ganzen Körper überträgt. Lass los! Lass die Bewegung immer weiter fließen. Gerne kannst du währenddessen deine Augen schließen und dich hinein fühlen in deinen Körper. Vielleicht entdeckst du so sogar die ein oder andere verspannte Stelle, die sich dank dieser Übung auflösen kann.

Deine Arme nimmst du nun aktiv mit hinzu. Stelle dir vor, dass du nasse Hände und Arme hast, die du nun mit kräftigen, dynamischen Schüttelbewegungen trocken schütteln willst.

Diese Übung ist eine sehr aktive und dynamische Übung, die du gerne ohne Zeitlimit durchführen kannst. Ich rate jedoch zu mindestens 2 Minuten, damit deine Energie auch tatsächlich in Schwung kommt und nicht direkt wieder ins Leere läuft.

Die ultimative Box-dich-frei Übung

Kickbox2

Du suchst eine Übung um einerseits in Schwug zu kommen und andererseits Energie kanalisieren und abgeben zu können? Bingo! Für diese Übung kannst du dir auch powervolle Motivationsmusik anstellen.
Auch bei dieser Übung ist die Ausgangsposition der aufrechte Stand, die Füße stehen in etwa hüftbreit auseinander. Deine Ellbogen sind gebeugt und liegen am Körper an. Deine Hände bilden Fäuste, die Handflächen zeigen nach oben.

Mit deinen Augen fokussierst du einen Punkt an der gegenüberliegenden Wand, behalte jedoch sanfte Augen.
Dein Becken ist fixiert und sollte sich während der Übung nicht bewegen.
Zähle von 1 bis 4.

Bei 1: Dynamisches Boxen der rechten Faust waagerecht, parallel zum Boden nach vorne. Handflächen zeigen in der Endposition nach unten.
Bei 2: Ziehe den Arm wieder zurück in die Ausgangsposition.
Bei 3: Dynamisches Boxen der linken Faust waagerecht, parallel zum Boden nach vorne. Handflächen zeigen in der Endposition nach unten.
Bei 4: Ziehe den Arm wieder zurück in die Ausgangsposition.

Variante: Du kannst immer mit dem jeweilig gegengleichen Fuß dynamisch einen Schritt nach vorne machen, beim anlegen des Armes stellst du ihn wieder in die Ausgangsposition zurück. Unterstützen kannst du diese Übung, indem du mit jeder Boxbewegung hörbar ausatmest und all deine Energie über die Stimme nach draussen lässt.

Die ultimative Klarheit-und-Kopf-frei Übung

Wenn deine Gedanken mal wieder rasen und dein Kopf raucht, und du mal wieder eine Auszeit brauchst, dann mache die folgende Übung.

Wieder beginnst du im aufrechten Stand, die Füße sind hüftbreit aufgestellt. Mache dich ganz große, ohne in Anspannung zu verfallen. Mit der Einatmung führst du die Arme über die Seiten hoch, über deinen Kopf, die Füße halten weiterhin kompletten Bodenkontakt. Dein Körper reckt und streckt sich nach oben, bis hin in eine leichte (!) Überstreckung. Mit dem Ausatmen führst du die Arme seitlich nach unten, fängst an, den Rücken abzurollen, beginnend beim Kopf, bis deine Hände am Ende der Ausatemphase den Boden berühren (bei fehlender Beweglichkeit kannst du auch leicht die Knie beugen). Mit dem nächsten Einatmen bleibst du noch unten, jedoch streckst du den Rücken einmal auf, so dass sich der Oberkörper wieder leicht vom Boden entfernt. Mit dem Ausatmen gehst du wieder runter. Einatmend führst du dann wieder den Oberkörper nach oben, die Arme führst du bis zum Ende der Einatemphase wieder über den Kopf und mit dem Ausatmen führst du die Arme wieder neben den Körper.

Für den ultimativen Durchstarter Erfolg bietet es sich an, alle drei Übungen in genau dieser Reihenfolge hintereinander zu schalten. Mach sie direkt jetzt, probier sie aus, genieße sie, geh ganz voll rein in die einzelnen Übungen und schau, wie es dir danach geht.

Gönn sie dir, diese 3 hoch effektiven Übungen. Gönn sie dir, um wirklich in den Schwung, in den Flow zu kommen. Gönn sie dir, weil DU es DIR wert bist, weil du nicht normal sein willst, sondern glücklich, frei und nach vorne und oben strebend. Weil du eine Idee hast, einen Traum, den du verwirklichen willst. Jetzt. Nicht erst morgen.

Aufschieben ist etwas für Anfänger. Klick um zu Tweeten

DU willst leben.
DU willst da raus und DU willst dein Leben prägen, die Welt prägen mit deiner Energie, mit deinem Schwung und JETZT gilt es anzufangen.
Spaß haben.
Genießen.
LEBEN!
Und Erleben, nicht nur warten auf den richtigen Moment.
Der richtige Moment ist JETZT!

Gewinnerin

Wenn du ein Leben auf der Überholspur führen willst, dann mach diese Übungen.
Komm zurück in deine Mitte.
Fokussiere dich neu.
Erde dich neu.
Verbinde dich mit dem Himmel und dem Universum und tanke auf.
Atme durch.
Du willst mehr? BRAVO! Dann fang direkt jetzt an!
Sei einzigartig!
Sei stark und mutig!
Sei DU!
Pflege, hege und liebe dich – so wie du bist, denn das solltest du dir immer wert sein!

Hast du sie immer noch nicht ausprobiert? LOS! Jetzt aber!

Über die Autorin

 

Sandra Halbe

Sandra Halbe

Sandra Halbe ist Bodyworkerin und HappinessCoach.
Sie begleitet ihre Kunden über die Bewegung und Meditation hin zu mehr Fokus, Klarheit und Selbstbewusstsein. Dank des individuellen Coachings erreichen ihre Kunden ihre Ziele mit Leichtigkeit und können sie Schritt für Schritt in ihr Leben integrieren.

Homepage  –  www.sandrahalbe.com

Facebook Fanpage  –  https://www.facebook.com/SandraHalbeCom/

Alles Liebe...

Hinterlasse einen Kommentar 0 comments