Ist dein Leben lustlos? Dann wird es Zeit…

Lust ist ein Gefühl, das es in sich hat. Sie kann dich überkommen durch dich fließen und sich in so unglaublich vielen Facetten zeigen.
Lust hat viele Aspekte. Nicht nur jene sexueller Natur. Es ist auch diese Lust auf Beziehungen, auf Freundschaften, auf gesehen werden, auf Geheimnisse, auf Wahrheiten, auf verborgene Sehnsüchte und Wünsche. Auf Missionen, Visionen und noch viel mehr.

Viele Frauen sind wahrlich taub. Das Leuchten in den Augen ist nicht mehr vorhanden. Abgestumpft. Resigniert. Abgeschwächt. Sie wissen nicht, wie es geht, sich sinnlich zu bewegen. Sich hinzugeben. Die Energien zu lenken, geschweige denn sie wahrzunehmen. Vorhanden ist sie immer diese Energie. Die Frage ist: Wann bist du bereit, sie wieder zu erwecken – deine Lebenslust?

Warum ist das so? Was läuft hier falsch? Wo ansetzen? Du wünschst dir Lust in deinem Leben? Lust aufs Leben? Lust auf DEIN Leben? Lust auf DICH? Lust auf Abenteuer?

„Ja, ja und nochmals JA!“ Trau dich, ich nehm dich an die Hand.

Punkt Nummer eins. Lust können wir am ehesten verspüren, wenn wir ganz im Moment sind. Im Hier und Jetzt. Diverse Meditationstechniken, Yogaübungen, Achtsamkeitsübungen bringen uns ins Jetzt. Erlauben uns anzukommen. Hier.

Das weißt du bestimmt schon. Vielleicht bist du sogar angemeldet zum Yogakurs. Für kurze 60-90 Minuten tauchst du ein in diese Welt des SEINS. Doch dann rennst du wieder nach Hause. In deinen Alltag. In dein gewohntes Umfeld, und setzt dir wieder die Masken auf und spielst die verschiedenen Rollen.

Viel im Hier und Jetzt sein, ist hier nicht.
Dieser Energie darfst du ruhig mehr Raum geben.

Wirst du dies nämlich machen, weitet sie sich aus, die Energie. Erhältst du immer mehr Zugang zu ihr. Und kannst sogar mit ihr spielen. Warum weitet sie sich aus? Weil sie natürlich ist. Wie ein Baum der wächst. Wie die Blätter auf einem Birkenbaum. Sie wachsen natürlich. So fließt auch Energie natürlich, wenn wir es ihr erlauben.

Erst darfst du dich bewusst trennen von Anforderungen im Außen. Von Dingen, die dir nicht dienen. Ich muss doch so und so aussehen, ich muss entspannt wirken. Ich soll kompetent sprechen. Ich soll intelligent wirken. Ich darf nicht zu aufmüpfig sein und der Schein soll auch wirken. Ich habe mein Leben im Griff. Bin glücklich. Natürlich. Gibt ja nichts was nicht laufen würde. Gib dich einfach zufrieden, mit dem, was du hast.

Fakt ist eins – das ganze Außen ist eine wilde Illusion. Traurig aber wahr: „Außen Hui und Innen pfui“.

Nur wie und wo anfangen?

Wir Frauen haben unsere Weisheit im Innen. Wir erkennen durch Inneschau. Durch Ruhe. Durch zu uns finden. Durch uns spüren. Dadurch, dass wir erkennen, dass wir Wunder der Liebe sind. So wie wir sind. Wir müssen nicht erst werden um zu sein. Nein. Wir SIND. Punkt. Mehr geht nicht. Mehr muss nicht und mehr braucht es nicht.

Die Industrie, die Medien, die Werbung alles sagt uns Frauen, wie wir auszusehen haben, was wir brauchen um glücklich zu sein. Bestimmt kannst du dich an deinen letzten Einkauf erinnern, an die kurzzeitige Befriedigung, als du dir die neuen Klamotten gekauft hast. Ich persönlich könnte hier ganze Bücher scheiben, so sehr war ich dem Konsumwahnsinn verfallen. Doch wahrlich gefühlt habe ich selten. Konsumiert dafür umso mehr.

Neulich bekomme ich eine Nachricht von einem jungen Mann: „Woher und wie alt?“. Ich dachte ich mach mir in die Hose. Hier sehen wir wie weit es gekommen ist, mit dem Respekt des Weiblichen. Warum nur? Haben wir das mit uns machen lassen? Wie konnte das geschehen?
Weil wir es zugelassen haben. Weil wir die Verbindung zu uns verloren hatten. Weil wir uns oft auch als Konkurrentinnen gesehen haben. Weil wir dachten, das sei normal.

Schöner, schneller, weiter, höher, reicher, erfolgreicher, lauter ist nicht dienlich. Nicht in der Inneschau, nicht wenn du deinen authentischen Weg der Erfüllung gehen möchtest. Nein. Die Absicht dahinter ist entscheidend.

Hier heißt es sich mit dir selbst auseinanderzusetzen. Dies wiederum trauen sich die wenigsten, da es angsteinflößend ist. Zu Recht. In unserer Welt wird einem nicht beigebracht, wie wir mit unangenehmen Gefühlen umgehen können. Wie wir sie wandeln, transformieren und auch heilen. Was es heißt loszulassen und was es heißt sich hinzugeben.

Dies dürfen wir dann später in Büchern nachlesen oder wir fassen soviel Mut zusammen, dass wir uns bewusst auf die Suche machen, nach weisen Frauen, nach Menschen, die diesen Weg bereits gegangen sind. Auch hier sind wir noch vorsichtig und äußerst skeptisch, da wir oft das Gefühl haben, jemand möchte uns verarschen, ist zu abgehoben, möchte nur mit uns spielen und uns wieder und wieder verletzen. Wo wir uns doch eh schon so verstecken in uns selbst. Und wie eine Schildkröte oftmals, einen dicken fetten Panzer um uns herum aufgebaut haben.

Dennoch. Es nützt nichts. Willst du wahre Erfüllung? Willst du dich kennenlernen? Möchtest du zu dir stehen? Erhobenen Hauptes, wissend lächeln und dich kennen, deine Mission kennen, deine Vision in dir spüren und sie nach Außen tragen? Dann musst du dich auf den Weg machen nach Innen; und das geht leichter als du glaubst.

Du bist einfach nur. Genug. Für dich.

Von all jenen Menschen, die dies nicht sehen, wendest du dich langsam ab. Du sprichst sie entweder an, in einer ruhigen Minute, atmest nochmal tief durch und sagst „Hey, ich wünsche mir eine andere Art von Beziehung zu dir. So wie das bisher war, so ist das nicht mehr in Ordnung für mich. Nur, dass du schon mal Bescheid weißt. Es wird sich jetzt einiges ändern. Was das genau ist, das kann ich dir noch nicht sagen. Wenn ich es weiß, dann wirst du es merken, oder wir sprechen dann nochmals drüber“. Punkt. Grenze gesetzt.

Weiter geht es mit den Kindern. Die verstehen das. Je sicherer und klarer du dir im Innen bist umso leichter fällt es dir deine Wahrheit auszusprechen.

Nimm dir immer wieder Zeit für Dich. Halte es aus. Du gewöhnst dich dran. Du wirst diese Zeiten mit dir lieben lernen. Zu schätzen wissen. Du wirst erkennen, wie heilig diese Momente mit dir sind. Wie genug du bist. Was da alles in dir ist. Das gefühlt werden möchte. Es kann ein paar Tage oder Wochen dauern. Und du wirst sowas von LUST auf dich haben. Auf dein Innenleben. Auf deine Geschichten. Auf deine Ideen, auf alle möglichen Gefühle, die da in dir sind und gesehen werden wollen und natürlich durch dich fließen möchten.

  • Mach dich auf den Weg.
  • Das Weibliche ist dunkel und es darf in der Stille sein.
  • Wir dürfen dann ganz ruhig werden.
  • Wissend.
  • Verletzlich.
  • Geheimnisvoll.
  • Lustvoll.
  • Neugierig.

Hab den Mut und schau hin. Das Leben zeigt dir ganz genau, wo es nicht wirklich fließt in dir – und da setze an. Dort bist du richtig. Dort fühle hinein.

Hab den Mut dann auch die Verantwortung dafür zu übernehmen und deine Wahrheit zu erkennen. Sie ist es, die dich befreien wird.
Und wisse stets. Wir bekommen immer nur soviel vom Leben, wie wir auch vertragen. Das haben wir nur vergessen, weil wir eine Angstgesellschaft sind, die beim kleinsten unguten Gefühl sofort Halt und Hilfe im Außen sucht. Brauchst du nicht. Bleib bei dir und alles wird gut.

Es gibt viel aufzuräumen. In dir. Nicht im Außen. Nicht im Schein. Das ist alles an der Oberfläche. Beschäftige dich mit den wahrlich wichtigen Themen in deinem Leben. Sie tragen das größte Potenzial in sich. Alles, was du dir ersehnst. Genieße es, hab Spaß dabei, dich in neuen Situationen zu erfahren. Erlaube es dir. Hier wird das Leben spannend und auch spielerisch. Sei nett mit dir. Du bist gut, so wie du bist.

Wenn du dir eine Struktur raus aus dem Kopfchaos wünschst hinein ins Gefühl der vielfältigen weiblichen Möglichkeiten, dann sei dabei, beim Live-Workshop am 29./30. Und 31. Mai 2017! Melde dich gleich hier an! #flirtupyourlife ist angesagt!

Im Workshop bekommst du ganz konkrete Tipps und Übungen, wie du den Weg aus dem Kopfchaos findest, hin zu einem spannenden Leben voller Abenteuer in allen Lebensbereichen.

Genieße dich – so wie du bist. Auch wenn es anfangs schwer scheint. Es wird besser *trustme*

Alles Liebe...

Hinterlasse einen Kommentar 0 comments

"So nimmst du dein Leben selbst in die Hand,
ohne dabei auszubrennen. " 
LIVE-WORKSHOP am Donnerstag, 5.10. um 11:00 Uhr
x