4 Dinge die ich gerne vor 10 Jahren gewusst hätte!

Dies sind tatsächlich Aussagen von mir – von damals. Achtung – das ist kein Scherz – ich meinte all dies – aus vollster Überzeugung heraus!

  • „Wir können so leicht glücklich werden, wir müssen es uns nur wünschen.“
  • „Komm Max, wir kaufen noch ein Meditationskissen, die 10 neuen Bücher hier und dann brauch ich unbedingt noch Fair Trade Klamotten!“
  • „So, das ist nun unser letztes Fleisch, verabschiede dich davon. Weiters streichen wir nun Milchprodukte und Fisch. Idealerweise leben wir nur noch von Rohkost.“
  • Übrigens, hab ich dir schon gesagt, dass ich den neuen Vita-Mix bestellt hab?“
  • „Nichts, um 5:00 Uhr wird aufgestanden. Dann wird meditiert und Yoga gemacht. Davor starten wir nichts anderes! Den Fernseher, der kommt morgen weg!“
  • „Kennst du dein Krafttier? Leitet es dich an?“
  • „Nein, hier spricht jetzt dein Ego. Max, wir sollten dringend deine Chakren öffnen … Ich mache gleich einen Termin bei der Schamanin aus.“

Keine Bange, mein Mann ist noch mit mir zusammen – wir führen eine lebendige, geniale Beziehung und leben erfüllend und selbstbestimmt. Alles bestens. Trotzdem sitze ich jetzt kopfschüttelnd mit einem breiten Grinsen hier und muss einfach nur Lachen.

Das gehört einfach dazu – und ich mag mich dafür, dass ich so enthusiastisch allem nach gehe. Fakt ist aber, ich hätte mir einige Jahre an chaotischem Suchen gespart, wenn mir jemand vor 10 Jahren folgende vier Dinge gesagt hätte:

  1. Nimm dir einen Trainer oder Coach.

Neben der vielen Zeit, hätte ich mir auch noch viel Geld erspart. (Ich habe ohne Scheiß mehrere Tausend Euro für Ausbildungen, Workshops, Seminare, Retreats usw. ausgegeben).

Was ist mit einem Coach anders? Was bringt dir das?

Ein Coach ist eine Person – außerhalb deines Umfeldes mit einem ganz anderen Blick auf Situationen. Er hat bereits Erfahrung und idealerweise auch viele „Learnings“ durchgemacht – um das große Ganze zu erkennen. Er macht dir Mut und er ist komplett nur für dich da. Mit 100 %iger Empathie. Nicht besserwisserisch – diese Menschen sind definitiv Personen, um die ich einen großen Bogen mache.
Du kannst ihm vertrauen, er geht mit dir die einzelnen Bereiche durch, und begleitet dich idealerweise über einen längeren Zeitraum. Er sagt dir Dinge, die du oft selbst nicht siehst oder vielleicht auch gar nicht hören möchtest – einfach weil du verwirrt bist – abgelenkt – in Gedanken – voller Ängste – oder Sorgen.
Ein Coach urteilt nicht über dich. Niemals. Er ist nur an deinem höchsten Wohl interessiert. Wenn du Familie hast, wird diese mit einbezogen.
Heutzutage, wo alles so schnell gehen muss und wir immer sofortige Ergebnisse erzielen wollen, ist es höchst entspannend zu wissen, dass es hier jemanden gibt. Und demjenigen kann ich sogar eine Email schreiben. Er kümmert sich NUR UM MICH. Natürlich muss der Ausgleich stimmen. Hier zahlt man nicht für die Zeit, sondern für den Wert, den man heraus bekommt. Für mich eine der besten Investitionen überhaupt!

 

  1. Die Bedeutung von „Alles liegt in dir“.

Ja, das habe ich lange nicht verstanden. Ja, wo denn bitte? Jedes kleinste Zeichen, jeder Gedanke, war von daher ein Zeichen oder wie? Aber wann war es das Ego und wann etwas Höheres?
Ein Labyrinth und ich mittendrin – ohne nur einen Schimmer zu haben wo der Ausgang war – so hat es sich angefühlt. Und doch ständig getrieben davon Antworten zu erhalten.
Es ist so einfach. Wofür brennt dein Herz? Wofür willst du dich einsetzen? Was ist dir wichtig? Was berührt dich? Wie möchtest du leben? Und was brauchst du auf gar keinen Fall? Und dann kommt er, der Weg. Super-easy…!

 

  1. Wenn du ein obergeniales Leben willst – dann hau dich richtig rein

Nur mit Affirmationen, ein bisschen Bücher durchstöbern und gesundem Essen wird deine Welt weder inspirierend noch erfüllend noch gewaltig sein oder eine Geschichte, die du erzählen willst.
Nein, Honey. Du wirst dir den Arsch aufreißen müssen. Du wirst richtig investieren müssen. An dir arbeiten. Aus dir rausgehen. An dich glauben. Massive Energie investieren. Größer denken. Noch größer und nochmals größer. Und du musst es tun. Raus aus deiner Komfortzone – rein ins Ungewisse – nur so spürst du was möglich ist. Nur dann wirst du „angekommen sein“. Nur dann gestaltest du dir echt DEIN LEBEN. Nur dann kannst du deine Geschenke auf diese Welt bringen – Menschen inspirieren und deine Berufung leben. Also, wenn der Frust groß genug ist, dann wirst du schon in Bewegung kommen. Vergiss den Turbo nicht. Es wir dich aus dem Konzept bringen – das passt auch so. Und du wirst dich wieder neu ordnen. Alles klar? Go for it!

 

  1. Scheiß auf das, was die anderen denken oder sagen

Ohne eigene Kinder war das noch leichter. Da war es mir sowieso meist gleich. Aber auch mit Kindern ist es egal. Ich wollte meine Heimat verlassen – mit den Kindern im Gepäck und alles hinter mir lassen. Gesagt getan. Unglaublich was das für ein Theater war. Es würde den Kindern schaden, wir würden uns alles verbauen, das macht man doch nicht … und so weiter und so fort.
So ein Schwachsinn. Unseren Kindern geht es ausgesprochen gut. Wir sind so ein zusammengeschweißtes Team – un-fucking-believable. Ich bin zutiefst dankbar, dass unsere Kinder gerade uns beide haben. Die, die Zeit haben. Wenn andere dir sagen wollen, dass etwas nicht geht, oder falsch ist, dann ist das IMMER IHRE WELT. Die hat gar nichts mit deiner zu tun. Null.

Durch die riesen Mengen an Büchern, Artikeln, Blogs, Gurus usw. sind wir oft so im Lernen im “Umsetzen-Wollen“ und „Richtig-machen-Wollen“, dass wir auf das eigentliche Leben vergessen.
Weißt du, die Welt wird sich nicht verbessern, nur weil du dir eine halbe Stunde pro Tag nimmst, hier hektisch dein Programm durchziehst, alles nochmal schnell ausräucherst und dir deine Affirmationen reinknallst. Nein.
Deine Welt ändert sich dann, wenn du einfach DU bist, mit all dem was zu dir gehört. Wenn du weißt, wie du dir dein Leben vorstellst und dein Leben jeden Tag um 0,01 % verbesserst – und zwar in die richtige Richtung. In deine wilde – einzigartige – weibliche – kreative Richtung.

Wo du dich dann Fun-Fucking-Tastic fühlst. Mit deinem ganzen Anhang (Kinder und Mann – es profitieren alle davon)!

Hast du dich schon für meinen Newsletter eingetragen? Nein? Dann wird es Zeit. Komm in die Gänge – dein Leben ist JETZT.

Kann ich zu 100 % ehrlich mit dir sein? Ich will deine E-Mail Adresse.

Let 's connect...

In diesem Sinne,

lass die Sau raus!

Alles Liebe...

Hinterlasse einen Kommentar 2 comments